Die chemotherapeutische Behandlung und Ihre Folgen

Die Zeit um eine chemotherapeutische Behandlung ist für Betroffene eine große Herausforderung. Zu den vielfältigen physischen Beeinträchtigungen, die die Therapie mit sich bringt, müssen die Patienten noch mit den psychischen Belastungen, Sorgen und Ängsten umgehen. Eine der häufigen Nebenwirkungen der chemotherapeutischen Behandlung ist ein vorübergehender Haarausfall. Zusätzlich zum psychischen Stress kann diese temporäre Kahlköpfigkeit den Betroffenen sehr zu schaffen machen. Eine Perücke kann dabei den Betroffenen Halt und Sicherheit geben und ihm oder ihr dabei helfen sich wohl und schön zu fühlen.

Folgen und Nebenwirkungen einer chemotherapeutischen Behandlung

Eine chemotherapeutische Behandlung ist für den Körper in jedem Fall eine große Belastung. Die Zytostatika, die das Wachstum der sich schnell teilenden Krebszellen hemmen, greifen auch die lebenswichtigen Blutzellen, die Zellen der Magen- und Darmschleimhaut sowie auch die Zellen der Haarfollikel an. Neben vorübergehendem Haarausfall sind Übelkeit, Erbrechen, Anämien oder Diarrhö häufig auftretende Nebenwirkungen. Durch die Beeinträchtigung der roten Blutkörperchen, die für den Transport des Sauerstoffs verantwortlich sind, kann es zu schweren Erschöpfungszuständen, auch als Fatigue-Syndrom bezeichnet, kommen. Weitere mögliche Effekte können Nagelveränderungen, Fieber, Appetitlosigkeit oder ein erhöhtes Infektionsrisiko sein. Obgleich die Nebenwirkungen sehr vielfältig sind, ist es individuell sehr unterschiedlich, welche und in welcher Intensität bei einzelnen Betroffenen auftreten. Der Haarausfall ist eine besonders sichtbare Begleiterscheinung der Therapie, die insbesondere für Frauen psychisch sehr belastend sein kann. Eine Perücke hilft Patientinnen in einer solchen Situation sich weiter schön zu fühlen und einfach sie selbst sein zu können. Sie schützt darüber hinaus auch die Privatsphäre. Die Krankenkassen übernehmen für betroffene weibliche Chemotherapie-Patientinnen – zumindest bis zu einem festgelegten Satz – die Kosten für eine Zweithaarlösung als sogenannte Perücke auf Rezept. Bei männlichen Patienten ist eine solche Erstattung nicht die Regel, allerdings auch nach Absprache mit der Krankenversicherung auch möglich. Der Haarwuchs regeneriert sich übrigens etwa 2–4 Wochen nach dem Ende der chemotherapeutischen Behandlung. Es kann allerdings vorkommen, dass sich in der Anfangszeit das eigene Haar stark verändert wiederkommt (z.B lockig statt glatt oder farblich abweichend), bevor es in den meisten Fällen wieder so wächst wie vor der Behandlung.

Die erste Perücke

Menschen, die Aufgrund einer chemotherapeutischen Behandlung unter Haarverlust leiden, hatten in den meisten Fällen vorher wenig mit dem Thema Perücke zu tun. Insofern kommen viele neue Informationen auf die Betroffenen zu. Welche Haartypen gibt es? Wie setzt man eine Perücke auf? Wie lebt es sich im Alltag mit Zweithaar? Wie finde ich eine Perücke, die zu mir passt? Nutzen Sie zu diesen Themen unsere online Ratgeberseiten und zögern Sie nicht, mit unseren Kundenberatern Kontakt aufzunehmen. Für Betroffene von Haarausfall in Folge einer chemotherapeutischen Behandlung ist eine Perücke nur ein vorübergehender Begleiter. In der Regel werden Betroffene nur eine oder zwei Perücken benötigen. Die allermeisten Perücken auf Rezept bestehen aus Kunsthaar. Diese Perücken aus synthetischem Haar haben den Vorteil, dass sie sehr pflegeleicht und ready-to-wear sind, aber dennoch sehr natürlich wirken. Das bedeutet, dass das Tragen einer Perücke auch ohne jede Vorkenntnis oder Erfahrung möglich ist. Auch ein umständliches Nachschneiden der Perücke ist meist nicht notwendig. Das Angebot moderner Perücken umfasst alle Längen, Stile und Haarfarben. Für was für ein Modell man sich entscheidet, hängt stark von den eigenen persönlichen Vorlieben ab. Während manche Trägerinnen die Vielseitigkeit von Perücken nutzen, um den eigenen Typ zu verändern, geht es Patientinnen einer chemotherapeutischen Behandlung in der Regel eher darum ihr ursprüngliches Aussehen über die Dauer der Therapie zu erhalten. Nutzen Sie die Beratungs- und Kontaktangebote, die wir hier auf peruecke.de für Sie bereitstellen und auch die Möglichkeit, sich bis zu fünf Perücken gleichzeitig zur Anprobe schicken zu lassen, um das ideale Modell mit der für Sie passenden Ausstattung zu finden. Die Zeit der chemotherapeutischen Behandlung ist keine leichte, aber seien Sie versichert, dass wir mit unserem ganzen Fachwissen, unserer Hingabe und Empathie für Sie da sind, um Sie dabei zu unterstützen, dass der vorübergehende Haarverlust eine möglichst geringe Belastung für Sie darstellt.